Mein neuer Kinofilm CHARACTER ONE: SUSAN läuft am 25.September 2018 in Südafrika, beim DGLFF Filmfestival im Wettbewerb.

http://www.dglff.org.za

CHARACTER ONE : SUSAN Film von Tim Lienhard
Diagnose: Schizo-affektiv und bipolar. Was heisst das? Susan ist Anfang 50, eine ausgesprochen attraktive Frau. Die Halbitalienerin, geboren Anfang der 60iger Jahre in Berlin, erzählt ihr Leben. Das hörte, wie sie sagt mit 11 Jahren bereits auf. Denn da wurde sie sexuell missbraucht. Trotz guter Schulleistung und dem Versuch, einen bürgerlichen Beruf zu ergreifen, führte sie nie ein gewöhnliches Leben.
Als Königin der Berliner Technoclubs der 90iger Jahre, als Dealerin und Weltenbummlerin verteidigt sie bis heute ihre Unabhängigkeit. Der Film gibt Susan eine Bühne, inszeniert sie als Filmdiva und stellt ihre faszinierende Leinwandpräsenz in Verbindung mit ihrer schonungslosen Offenheit zu einer opulenten, mitreißenden Performance zusammen. Porträt einer Frau.

„Sie war ein Partygirl. Sie trank und feierte – zuviel! Sie versuchte zu vergessen – keine Chance – sie hatte einfach keine Chance für ein ganz normales Leben! O-Ton Susan: „Also mein Tag war ausgefüllt. Ich bin aus der Schule gekommen, da musste ich dem Typen einen blasen und dann musste ich noch vier Stunden zum Ballet und das jahrelang. Ich wußte, er hat mich immer eingesperrt, hat auf mich gewartet im Bad, dann musste ich schlucken! Ich war elf und da war mein Leben vorbei! Warum sagt keiner von uns sexuell missbrauchten Menschen, wir sind ja Millionen, warum erzählt keiner von uns das jemand anderen? Was machen die mit unserer Psyche? „

Szenenfoto aus dem Film „Character One: Susan“